Menu

Informationen aus dem Stadtverband

Mitgliederversammlung zur Bürgermeisterkandidatur

Die Mitgliederversammlung des Stadtverbands DIE LINKE in Horn-Bad Meinberg beschloss am 18. Mai einstimmig die Unterstützung Stefan Rothers als parteilosen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten.

... mehr
Handzettel zur Bürgermeisterwahl

Wahlbündnis stellt ersten Handzettel zur Bürgermeisterwahl vor.

... mehr
Zukunft gestalten!

Gemeinsame Presseerklärung der Stadtverbände der CDU, Bündnis 90/DIE GRÜNEN, DIE LINKE und FDP zur Bürgermeisterkandidatur von Stefan Rother.

... mehr

DirektkandidatInnen für den Kreistag

Kommunalwahl 25. Mai 2014:

Die DirektkandidatInnen der Partei DIE LINKE für den lippischen Kreistag

... mehr
Beiträge zur Wahl am 25. Mai 2014

Übersicht über Beiträge und Artikel zur Kommunalwahl und Europawahl am 25. Mai 2014

... mehr
Plakate für Kommunalwahl

DIE LINKE. Horn-Bad Meinberg tritt im Straßenwahlkampf zur Kommunalwahl 2014 mit fünf eigenen Plakatmotiven auf.

... mehr
Abgezockt und ausgeschlachtet

Die Spanplattenproduktion in Horn steht vor dem endgültigen Aus. Sonae Indústria hat die Hoffnung auf eine Rettung des vormaligen Hornitex-Werks nicht erfüllt.

Ein Kommentar dazu von G. Detering

... mehr

DIE LINKE tritt überall an

DIE LINKE in Horn-Bad Meinberg hat ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2014 gewählt.

... mehr

Lehrerzimmeranbau und Schulsozialarbeitsstelle

Pressemitteilung von Diana Ammer, Stadtverordnete DIE LINKE im Rat der Stadt Horn-Bad Meinberg, zu den Themen „Lehrerzimmeranbau Gymnasium Horn“ und „Schulsozialarbeitsstelle für Grundschulen“

... mehr

Veranstaltung zu Inklusion enttäuschte

Die als Podiumsdisskussion mit Bildungsministerin Löhrmann angekündigte Veranstaltung der Peter-Gläsel-Stiftung im Detmolder Sommertheater am 30. November hielt nicht, was sie versprach.

... mehr

Anwohner wehren sich zu Recht

Die Stadt Horn-Bad Meinberg plant den Ausbau des Eichenwegs im Ortsteil Leopoldstal. Dieses Projekt soll in einer haarsträubenden Weise gegen die Anwohner der Straße durchgezogen werden. Dabei werden merkwürdige Auffassungen vertreten, gegen die sich die Anwohner zu Recht wehren wie z.B. die Aussage, bei dem Eichenweg handele es sich gebührenrechtlich um eine Baustraße.

Diana Ammer nimmt in einer Pressemitteilung vom 8. November 2012 Stellung zu dern Forderungen der Anwohner.

... mehr

Harsche Worte zeigen, worum es wirklich geht

Der Bundesverband der Säge- und Holzindustrie rechnet mit den Politikern ab, die sich in Lippe für einen Nationalpark Teutoburger Wald eingesetzt haben.

Ein Standpunkt dazu von V. Ammer

.. mehr

Investitionen in die Region verzockt

Der Lippische Landesverband und die Stadt Horn-Bad Meinberg haben wichtige Investitionen in die Region verzockt, meint Diana Ammer angesichts des laut verkündeten Scheitern der Nationalparkpläne in einer Pressemitteilung vom 3. November 2012. Nun sitze Horn-Bad Meinberg auf einem Scherbenhaufen mit dem Staatsbad Meinberg, das der Landesverband los werden möchte und dem Millionengrab Industriepark, für das sich kein Investor interessiert.

... mehr

Staatsbad muss erhalten bleiben

Pressemitteilung vom 16. Juni 2012 zur Ankündigung des Landesverbandes Lippe, die Verantwortung für das Staatsbad Meinberg abgeben zu wollen.

... mehr

Sekundarschule Horn

Gedanken und Hintergrundinformationen zur angedachten Sekundarschule in Horn.

... mehr

Falschbehauptungen und Scheinargumente

Der Geschäftsführer der NRW-Umweltstiftung Eberhard Neugebohrn weist die vom CDU-Bezirksvorsitzenden Elmar Brok erhobenen Vorwürfe entschieden zurück und weist darauf hin, dass von Nationalparkgegner mit Falschbehauptungen Ängste geschürt würden. Er ist nicht der Einzige, dem auffällt, dass die aktuelle Diskussion nicht obektiv geführt wird.

... mehr

Bürgerantrag zum Spielplatz am Wall

Erneuter Bürgerantrag zu Sicherungsmaßnahmen zum Spielplatz am Wall.

... mehr
Nationalpark - ja!

Flagge zeigen mit Aufkleber pro Nationalpark

... mehr
Industriepark Lippe

Industriepark Lippe - Chance oder Millionengrab?

Gerd Detering, DIE LINKE, schaut zurück auf 10 Jahre ''Industriegebiet Belle''

... mehr

Unfallschwerpunkt wird verlagert

Bald neue Unfallschwerpunkte in der Innenstadt von Horn?

Die Sperrung der Fromhauser Straße wird die Zahl der Unfälle nicht reduzieren. Zukünftig werden Sie durch die Verlagerung der Vekehrsströme verstärkt z.B. an der Kreuzung Mittelstraße / Potthof oder auf der Wilberger Straße vor dem Baumarkt passieren.

... mehr

Fukushima mahnt: Atomausstieg sofort!

Die Reaktorkatastrophe von Fuku­shima hat auch in Ostwestfalen-Lippe den Atomwiderstand deutlich wach­sen lassen.

DIE LINKE Horn-Bad Meinberg ruft dazu auf, aktiv für den Atomausstieg einzutreten durch Teil­nahme an Aktionen gegen Atomkraft oder auch durch den Wechsel des Strom­anbieters.

... mehr
Fauler Kompromiss bei Schulmensabau

DIE LINKE befürchtet faulen Kompromiss bei Schulmensabau

Stadtverordnete Diana Ammer, DIE LINKE, hält den sich abzeichnenden Vorschlag für nicht hinreichend und zukunftsfähig. Es könne nicht funktionieren, in einen beschlossenen Kostenrahmen nachträglich immer mehr Kostenfaktoren hineinzunehmen und dann zentrale Punkte des Bauprojekts soweit zu beschneiden, bis das Projekt wieder in den Kostenrahmen passe. Statt dessen müsse der Rahmen notfalls entsprechend erweitert werden.

... mehr

Demokratischer Sozialismus

Was ist demokratischer Sozialismus? - Ein Standpunkt von V. Ammer, Mitglied DIE LINKE, Stadtverband Horn-Bad Meinberg

... mehr